Tag 14, voran!

Sonntag, 28. Mai
Rowcoish – Milarrochy (16 Kilometer)
Die Nacht habe ich richtig gut geschlafen! Der Zeltplatz hat mir sehr gefallen, am Osthang des Ben Lomond, im Wald, ist es bei der Bewölkung der Nacht sogar schön Dunkel geworden! So viel hab ich an keinem Tag bisher geschlafen.
Entsprechend ausgeruht bin ich dann gegen sieben aufgestanden, und war nach acht abmarschbereit.

Zu begin gings nochmal schön auf und ab direkt am Uferhang entlang, bis man dann in die “Wildzeltverbotszone” kommt. Ab hier ist Naherholungsgebiet, die Parkplätze für Tagesausflügler reihen sich aneinander. Einzig das Ausflugslokal in dem ich meine Pause machen wollte hat noch zu, schade.. aber wenn sie mein Geld nicht wollen.. seis drum, weiter gehts, wenig später kommt eine Bucht an der man halbwegs sitzen kann, und die Sonne kommt auch raus.
Also Zeit für ne Pause, gibt aber nichts zu sehen und wirklich bequem ist es auch nicht. Noch etwas weiter dan eine wirklich schöne Bucht mit Sitzmöglichkeiten und strahlendem Sonnenschein! hier mach ich Rast und lüfte die Socken nochmal gut durch. Schön isses!!
Irgendwann gehts auch hier weiter, und ein, zwei Hügel später komme ich schon am Ziel an. Der Zeltplatz bietet alles was ich brauche, sogar nen Shop mit eis und Cola!
Dannach quatsch ich bissi mit gestrandeten Holländern und Briten. Die Holländer sind mit zu großen Rucksäcken unterwegs, und steigen ab morgen auf Gepäcktransport um, und der eine Brite hat ne riesen Blase am Fuß, der andre ist mit Hund unterwegs welcher Blasen hat, beide werden morgen Heim fahren.
Irgendwann muss ich dann mal etwas gegen den Gestank tun den ich versprühe und suche die Dusche auf, auch mein Shirt wird nochmal durchgespült (interessant wieviel Wasser man mit einem Shirt undurchsichtig machen kann), dann gehts in sauberen Sachen wieder raus.
Schön wenn man sich wieder wie ein Mensch fühlt!
Den Nachmittag quatsch ich dann noch bissi mit den Holländern und bin recht zeitig im Zelt.
Hallo du da!
Das schöne an dem Verzicht auf den Ruhetag wird sein das ich somit übermorgen nur gut eine Std laufen muss um zu der Destillery zu kommen die ich besuchen möchte, das könnte sogar klappen, das ich dann nich zu schlimm stinke für die Verkostung =D
Gruß euer Rosenduft-Bresh
PS: Zählt die Innenseite des Außenzeltes als “im” Zelt? Wenn ja dann Gabs das erste mal Sex in meinem Zelt =D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.